Grafik zum Trennen der Inhaltselemente

MacBook Pro mit Windows 10 auf externer SSD und thunderbolt dockinstation

Nachdem ich Windows problemlos auf einer externen SSD zum Laufen gebracht habe, fingen die Probleme erst einmal an. Wer übrigens nach einer sinnvollen Anleitung für die Installation sucht, findet diese unter folgendem Link: mactecnews.de. Einzige Ausnahmen:

Unter Punkt 13. lautet die Installationsanweisung ......:\sources\install.esd....... Dies funktioniert nicht, das es keine install.esd gibt. Es muss heißen: .....install.wim (am besten nochmal im Explorer nachschauen, welche Dateiendung vorliegt.

Das nächste ist, dass man dann eigentlich fertig ist, aber aus Sicherheitsgründen das Laden von Betriebssystemen auf externen Medien nicht erlabt ist. Dies kann man ändern, wenn man beim Booten cmd + R drückt und im Recovery Mode die Einstellungen (Video-> Min. 5.00) ändert.

Fast vergessen: Windows erkennt beim ersten Booten (bevor die Bootcamp-Dateien installiert sind) weder Tastatur noch Maus. Man benötigt, sofern man keinen USB Anschluss mehr am Rechner hat einen Adapter (Thunderbolt zu USB), sonst kommt man nicht weiter – keine Chance. Mal wieder einen Adapter, daran ist man ja gewöhnt. Kann aber nicht schaden so einen zu haben, kostet zwischen 5-15€. Unbedingt vorher organisieren !!!

So, nun aber zum Thunderbolt Problem. Ich betreibe mein neues MacBook Pro 16" an einer Dockingstation (CalDigit TS3+). Auf dem Mac funktioniert das Teil einwandfrei – dies nur nebenbei, falls jemand auf der Suche nach so etwas ist. Windows hingegen erkennt die Dockingstation einfach nicht. Nachträglich Treiber von Intel installiert und auch die App aus dem Microsoft Store - kein Erfolg. Ich habe wirklich alles ausprobiert mit meinen minderwertigen Windows-Kenntnissen, nichts hat gefruchtet. Bis ich durch Zufall mal zwischendurch in einem Meeting war und danach war auf einmal der große Bildschirm (steckt in der TS3+) an. Also wieder rumgemacht wie blöd, weil es ja irgendwie gehen muss, nichts. Durch einen weiteren Zufall habe ich herausgefunden, dass man schlicht und einfach Windows kurz in den Ruhezustand setzen muss und nach dem aufwecken findet er die Docking-Station. Klickt man im Anschluss noch im Geräte-Manager auf neue Hardware suchen, werden auch alle Anschlüsse (externe Tastatur, Netzwerk usw.) problemlos gefunden. Die App aus dem Store habe ich übrigens noch installiert, falls es ohne bei euch nicht funktionieren sollte.

Wenn irgend jemand von Euch ne Ahnung hat von Windows und mir mitteilen kann, wie man das ganze noch smoother machen kann, zum Beispiel durch ein Script, damit der Geräte-Manager automatisch nach neuen Geräten nach dem Log-In sucht oder wie man bei dieser Art der Installation Windows so manipulieren kann, dass der Umweg über den Ruhezustand nicht notwendig ist, wäre ich sehr dankbar. Im Netz wird öfters mal geschrieben, dass man dies im BIOS ändern kann, aber ein BIOS gibt es bei dieser Form der Installation nicht oder ich bin zu blöd.

P.S. was also nicht geht ist, dass die externe SSD (mit Windows) an der Docken Station hängt. Ihr benötigt eine Thunderbolt SSD, die direkt im Mac eingesteckt ist. Ich verwende eine von Samsung und kann problemlos damit zocken.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 1.
Grafik zum Trennen der Inhaltselemente