Logbuch

Adobe Creative Suite 6 und MacOs Catalina

Kurz zum Verständnis,warum ich mir all den Aufwand gebe,die Creative Suite 6 weiterhin mit Catalina 10.15 am Laufen zu halten.Dies hängt schlicht damit zusammen,dass ich noch 1-2 Kunden habe mit alten Katalogen,die noch in Indesign gesetzt sind.Ansonsten mache ich ja kaum noch Druckerzeugnisse.Der zweite Grund sind 1-2 Funktionen in Illustrator,die leider noch keinen Einzug in meine neu bevorzugte SoftwareAffinitygefunden haben,nämlich das Vektorisieren und der 3D Schmutz.All diese Dinge benötige über das Jahr gesehen extrem selten und dafür monatlich 50€ zu zahlen würde die Kosten nicht decken.

Mit dem Kauf eines neuen MacBooks Pro wurde mir macOS Catalina aufgedrängt,das keine 32Bit Programme mehr unterstützt.Sicherlich könnte man jetzt wieder Mojave installieren und das Spiel ein bis zwei Jährchen weiterspinnen,aber irgend wann ist halt mal Schluß.Eine einfach Lösung erschien mir mittelsParallels(Alternativ:Oracle VM),ein älteres macOS als VM zu installieren und darin die Creative Suite zu installieren.Nach mehreren Versuchen und etlichen Posts in Foren habe ich den Haken gefunden,der mehrere Versuche notwendig gemacht hat.Der erste Gedanke,einfach Mojave in Parallels zu installieren,schließlich lief darin die CS6 eine ganze Weile stabil auf dem alten Rechner,ist leider ein Irrtum.Und zwar hängt dies mit dem Filesystem APFS zusammen.Das verträgt sich bei einer NeuInstallation einfach nicht mit der CS6(zumindest nicht mit Indesign&Illustrator,Acrobat und Photoshop liefen).

Wer jetzt denkt,einfach das ganze auf einer externen SSD zu installieren,die vorher mittels des Festplattendienstprogrammes als HFS Journaled formatiert wurde,würde den gleichen Fehler wie ich machen.Denn macOS formatiert beim Installieren um.Jetzt gibt es Möglichkeiten,mittels Konsole dies bei der Installation zu unterbinden,das scheint aber leider nicht bei einer Installation als VM zu funktionieren.

Somit habe ich mir einfach ein macOS gesucht,dass dies nicht macht,sprich alles vor HighSierra und installierte somit ElCapitan-das hatte ich noch auf meiner NAS liegen-Geduld,nach Sierra im Netz zu suchen war längst dahin.

Wichtig bei der Installation ist,dass man das Datum des Rechners zurücksetzt!!!Sonst schlägt die Installation fehl.

Ergebnis ist eine virtuelle Maschine mit El Capitan,in der die CS6 nach Bauchgefühl schneller läuft als auf meinem alten MacBook mit Mojave.

Tipps,Tricks&Verbesserungsvorschläge sind gerne willkommen.

Kommentare

Kommentar von Axel M.|

Danke,dass du deine Erfahrungen teilst.Ich habe mit Indesign und Illustrator die gleiche Situation.Um sicher zu gehen:du hast El Capitan nun auf einer VM auf dem Startvolume?
Ich würde meine extra angelegte VM mit 10.14 Mojave nun löschen und dafür eine mit 10.12 Sierra anlegen.Auf welchen Wert muss ich das Datum des Host-Systems zurücksetzen?

Antwort von Philipp Kayser

Hallo,
ich habe im Moment einfach in Parallels ElCapitan installiert.Auf ein Datum musste ich dabei nicht achten.

Korrektur:Habe gerade noch einmal meinen Post durchgelesen.Kann mich leider nicht daran erinnern,das Datum des Rechners zurückgesetzt zu haben.

Was ist die Summe aus 2 und 8?
Über neue Kommentare per E-Mail benachrichtigen (Sie können das Abonnement jederzeit beenden)