Xone:1D USB Problem

ESI MU 4XL

Das Problem mit den Xone:1D an den neuen MacBook Pros habe ich ja bereits beschrieben. Gestern traf mein Midi-Interface ein und wie vermutet, hat sich doch noch alles zum Guten gewendet. Also wer mit dem gleichen Problem zu kämpfen hat, kann auf diese Methode zurückgreifen. Einem Dauertest habe ich Sie allerdings noch nicht unterzogen, jedoch sehe ich keinen Anlass, dass hierbei etwas schief gehen sollte. Das Midi-Interface per USB direkt ins MacBook, ebenso die Soundkarte, dasUSB Hub wird von nun an als reine Stromversorgung verwendet. Die Xones per Midi einstöpseln und sich wieder dem Auflegen widmen. Ich habe mich für eine 4×4 Interface (ESI M4U XL: bei Thomann 79€) entschieden, um zukünftigem Ärger aus dem Weg zu gehen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben